***TOPMENU***
   


 
 

Aktuelle News:

Waldbrandgefahr auch im Saarland nach wie vor sehr hoch

Die anhaltende Trockenheit und Hitze lassen die Gefahr von Waldbränden auch in Teilen des Saarlandes steigen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes herrscht auch im Saarland die zweithöchste Gefahrenstufe.

 

Der Leiter des SaarForst Landesbetriebes, Michael Klein, appelliert daher an alle Waldbesucherinnen und -besucher, die Vorschriften zur Verhütung von Waldbränden jetzt besonders sorgfältig zu beachten und jeden Fall offenes Feuer und das Rauchen im Wald zu vermeiden: "Die außergewöhnlich hohen Temperaturen der letzten Wochen und Tage in Verbindung mit fehlenden Niederschlägen hat dazu geführt, dass die Waldvegetation stark ausgetrocknet ist. Schon eine glimmende Zigarette, die leichtfertig weggeworfen wird oder eine vergessenen Glasflasche, die wie ein Brennglas wirkt, können sehr leicht einen Waldbrand auslösen. Deshalb ist jeder Einzelne gefordert, sich verantwortungsbewusst zu verhalten“.

An die Autofahrerinnen und Autofahrer wird die Bitte gerichtet, Zigarettenkippen auf keinen Fall aus dem offenen Wagenfenster zu werfen. „Die ausgetrocknete Vegetation brennt derzeit wie Zunder und kann durch solch achtloses Verhalten leicht in Brand geraten.
Auch die sehr heißen Katalysatoren von Autos können auf trockenen Waldböden bzw. trockenen Wiesen einen Brand verursachen.“

Weitere Informationen erhalten Sie über den örtlichen Revierleiter (www.saarforst.de /SaarForst vor Ort). 

Informationen über die derzeit gültigen Waldbrandgefahren erhalten Waldbesucher/innen auch beim Deutschen Wetterdienst unter der Internetadresse: http://www.dwd.de/de/SundL/Landwirtschaft/Leistungen/waldbrand.htm

 


 
 

Veranstaltungen


Jahr der Wälder 2011
Treffpunkt Wald